Tröstlicher Sündenfall

Lesen Sie Genesis 3 (unten eingefügt, falls keine Bibel zur Hand ist). – Die Schlange äussert den Verdacht, Gott wolle den Menschen boshaft etwas vorenthalten. In Wirklichkeit will er sie davor bewahren, sich ständig mit Gut und Böse befassen zu müssen. Der Schlange gelingt es nun, den Menschen misstrauisch zu machen, sodass er die Dinge… Tröstlicher Sündenfall weiterlesen

Heiligkeiten

Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und steinigst, die zu dir gesandt sind! (Matthäus 23,37) – Der König Salomo errichtete den Tempel als Gottes Wohnort und machte Jerusalem zur «Gottesstadt». Und nun dies: Jerusalem tötet die Propheten. Das ist eine Kritik an Juden und an Christen. Sie zeigt, dass die Heiligkeit weder an Kultorte… Heiligkeiten weiterlesen

Militarismus, Pazifismus

Wer einen Geldbeutel hat, nehme ihn mit, wer einen Sack hat, desgleichen. Und wer nichts hat, verkaufe seinen Mantel und kaufe ein Schwert. … Sie sagten: Herr, hier sind zwei Schwerter! Er aber sagte zu ihnen: Das ist genug! (Lukas 22,36.38) – Für die Verkündigung des Evangelium benötigen die Jünger den Geldbeutel, eine Tasche und… Militarismus, Pazifismus weiterlesen

Geistige Nothilfe

In allem sind wir bedrängt, aber nicht in die Enge getrieben, ratlos, aber nicht verzweifelt, verfolgt, aber nicht verlassen, zu Boden geworfen, aber nicht am Boden zerstört. (2. Korinther 4,8f) – Paulus redet die unerfreulichen Ereignisse nicht schön. Sie können jeden Menschen treffen, deshalb gibt es Abwehrmassnahmen. Die einfachste ist, dass ich mich nicht jedem… Geistige Nothilfe weiterlesen

Raubtierart

Aus seinem Gestrüpp ist ein Löwe aufgesprungen, einer, der Nationen vernichtet,ist aufgebrochen, ist von seiner Stätte gekommen, um dein Land zu verwüsten. (Jeremia 4,7) – Das Alte Israel lebte über Jahrhunderte vor den Drohkulissen eroberungswilliger Grossmächte. Hier ist es die babylonische Militärmaschine, die der Prophet Jeremia mit einem gefrässigen Löwen vergleicht. Frühere «Löwen» waren Ägypten… Raubtierart weiterlesen

Friede – aus der Sicht von 2018

Unter dem Titel Friede auf Erden schrieb ich für die Weltwoche (50/2018) im Dezember 2018 die nachfolgende Kolumne, die inzwischen aktuell geworden ist. Amen, ich sage euch: Solchen Glauben habe ich bei niemandem in Israel gefunden. (Mat 8,10) Ein Offizier dient Jesus als Vorbild für den Glauben. Wie er seinen Soldaten zutraut, dass sie seine… Friede – aus der Sicht von 2018 weiterlesen

Weinen und Lachen

Für alles gibt es eine Stunde, und Zeit gibt es für jedes Vorhaben unter dem Himmel: Zeit zum Gebären und Zeit zum Sterben, …Zeit zum Weinen und Zeit zum Lachen. (Prediger 3) – Das Predigerbuch nennt vierzehn solcher Gegensatzpaare wie Weinen und Lachen oder Klagen und Tanzen. Die Zahl 28 ist vier mal sieben und… Weinen und Lachen weiterlesen

Kopf, Herz, Hand

So nehmt nun diese meine Worte auf in euer Herz und in eure Seele, und bindet sie als Zeichen auf eure Hand, und tragt sie als Merkzeichen auf eurer Stirne. (Deuteronomium 11,18) – Praktizierende Juden legen beim Gebet Riemen an mit Kapseln, welche die einschlägigen Bibelstellen enthalten. Die Kapseln liegen auf der Stirn und am… Kopf, Herz, Hand weiterlesen

Kausalitäten und Korrelationen

Und seine Jünger fragten ihn: Rabbi, wer hat gesündigt, er oder seine Eltern, dass er blind geboren wurde? (Johannes 9,2) – Die Geschichte vom Blinden beginnt damit, dass die Jünger über die Gründe seiner Blindheit spekulieren und dahinter Sünden vermuten. Jesus weist ihren Verdacht zurück. Die Frage nach der Kausalität ist zwar ehrenwert und hat… Kausalitäten und Korrelationen weiterlesen

Beruf und Berufung

Jeder aber bleibe in der Berufung, in die er berufen worden ist. (1. Korinther 7,20) – Paulus verdiente seinen Lebensunterhalt als Zeltmacher. Jesus hatte als Zimmermann gearbeitet. Bekannt geworden ist Jesus aber als Offenbarung Gottes und Paulus als Apostel. Dazu waren sie berufen. Jesus war der Sonderfall, und Paulus war zeitweise sowohl Apostel als auch… Beruf und Berufung weiterlesen