Leiden vermeiden

Es ist schlimm genug, wenn Menschen unter Naturkatastrophen und Krankheiten leiden. Und doch ist das Leiden unter Unterdrückung, Misshandlungen und Ausrottungsplänen vermutlich schlimmer. Schon rein quantitativ. Das Erdbeben in Lissabon forderte zwischen dreissig- und hunderttausend Menschenleben und hinterliess bei vielen Denkern der Aufklärung einen tiefen Eindruck. Verglichen mit dem, was Menschen unter Menschen erlitten haben… Leiden vermeiden weiterlesen

Keine Sorge

Menschen werden mit allen möglichen Dingen und Tieren verglichen. Manche Vergleiche sind eine Ehre, andere ein Spott. Jesus vergleicht den Menschen mit den Vögeln des Himmel und den Lilien des Feldes. Der Vergleich ist wegen des poetischen Wortlauts berühmt. Zugleich ist er berüchtigt, weil er wie eine Anleitung zur Verantwortlungslosigkeit klingt: »Sorgt euch also nicht… Keine Sorge weiterlesen

Leben retten

“Wer sein Leben retten will, wird es verlieren.” (Markus 8,35a) – Seit 200 Jahren hat sich die Lebenserwartung nahezu verdreifacht und die Weltbevölkerung ist von einer auf über 6 Milliarden Menschen gestiegen. Damit einher geht weltweit eine enorme Steigerung der Lebensqualität. Angesichts dieser Lebensrettungen und Gewinne scheint der Satz von Jesus unverständlich. Verständlicher wird er,… Leben retten weiterlesen

Anfällig auf Kitsch

“Ihr gebt den Zehnten von Minze, Dill und Kümmel, lasst aber ausser acht, was schwerer wiegt im Gesetz: das Recht, die Barmherzigkeit und die Treue. Dies aber sollte man tun und jenes nicht lassen.” (Matthäus 23,23) Bibelverse wie dieser werden oft mit dem Schwerpunkt Heuchelei und Moralismus ausgelegt. Ich setze den Akzent einmal anders: Jesus… Anfällig auf Kitsch weiterlesen

Zur Freiheit berufen

“Und Gott schuf den Menschen als sein Bild, als Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.” (Genesis 1,27) – Die Demokratie hat sich erst in der Neuzeit durchgesetzt. Aus der Antike kennen wir die demokratische griechische Polis, die allerdings die Sklaven ausschloss. Weniger bekannt ist der obige Bibelvers als demokratisches… Zur Freiheit berufen weiterlesen

Heuchelei

Ihr Heuchler! Wie zutreffend ist doch, was Jesaja über euch geweissagt hat: Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, ihr Herz aber hält sich fern von mir (Matthäus 15, 7f.). – Der Heuchler heisst im griechischen Urtext hypokrités, und hypókrisis bedeutet Heuchelei. Ursprünglich wurde damit die Deutung bezeichnet, und im klassischen Griechisch war der hypokrités… Heuchelei weiterlesen

Arbeiten

Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen (2. Thessalonicher 3, 10). Dieser Satz des Apostels Paulus kommt schroff herüber. Der gleiche Paulus schrieb den Galatern ins Stammbuch, einer solle des andern Lasten tragen (Gal 6, 2). In der Tat gehört die gegenseitige Zuwendung und Hilfe zum Zentrum christlichen und auch jüdischen Glaubens. Viele wohltätige… Arbeiten weiterlesen

Der Bösewicht drüben

Was siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, den Balken im eigenen Auge aber nimmst du nicht wahr? (Lukas 6, 41) – Seit vier Jahren ist Donald Trump der harten Kritik durch die Weltpresse ausgesetzt. Als Bibelkolumnist habe ich ihn nicht zu beurteilen, möchte Ihnen jedoch einen Gedankengang vorschlagen: Nehmen wir an, Trump ist… Der Bösewicht drüben weiterlesen